Lesung zum Welthospiztag 2020

„So sterben wir“ von Roland Schulz, Gewinner des Preises „Wissensbuch des Jahres 2019“

Grab Herbst (c) Bild von Pexels auf Pixabay
Datum:
Samstag, 10. Oktober 2020 19:00
Ort:
Grabeskirche St. Elisabeth
Bergstraße 65
41063 Mönchengladbach

„Was passiert mit deinem Körper, wenn du stirbst? Was fühlst du – Trauer, Schmerz? Und dann, wenn dein Herzschlag verstummt ist? Was geschieht mit deinem Leichnam, bis du bestattet wirst? Wie wird man um dich trauern?“

Sterben, Tod und Trauer sind unumgänglich, für jeden von uns. Und doch wissen wir kaum etwas darüber. Roland Schulz findet Worte für das Unbeschreibliche und gibt Antworten auf die tiefsten Fragen des Lebens.

 „Tage vor deinem Tod, wenn noch niemand deine Sterbestunde kennt, hört dein Herz auf, Blut bis in die Spitzen deiner Finger zu pumpen. Wird anderswo gebraucht. In deinem Kopf.“

Mit diesen Worten nimmt Roland Schulz den Leser mit auf die letzte Reise. Eindringlich beschreibt er, was wir während unserer letzten Tage und Stunden erleben. Er verfolgt die Reise des Körpers von der Leichenschau bis zur Bestattung und fragt schließlich, was Sterben und Tod für diejenigen bedeutet, die zurückbleiben: Wie trauern wir – und wie können wir weiterleben. Ein aufwendig recherchiertes Buch, kraftvoll und voller Menschlichkeit. (Piper-Verlag)

Zu dieser Lesung laden ein:

Das Palliativnetzwerk Mönchengladbach/Viersen, der ambulante Hospizdienst linker Niederrhein „Homecare“ und die Trauerseelsorge an der Grabeskirche St. Elisabeth

Termin: 10.Oktober 2020, 19.00h

Ort: Grabeskirche St. Elisabeth, Bergstr. 65, Mönchengladbach

Es entstehen Ihnen keine Kosten. Um eine Spende für die Trauerseelsorge in der Region Mönchengladbach wird freundlich gebeten.

Wegen der aktuellen Abstandsregelungen ist die Anzahl der möglichen Sitzplätze in der Kirche allerdings begrenzt.

Deshalb ist eine Anmeldung erforderlich bei:

Ulrike Gresse, Telefon 02161/ 24 89 212, Mail: u.gresse@gmx.de